Calvi – die kleine Stadt auf Korsika

Weiter ging es, wie gesagt, nach Calvi. Ein kleines süßes Hafenstädtchen, mit einer kleinen alten Burg, einem Hafen, einer Hafenpromenade, vielen Souvenirshops, Bars und Restaurants. Man schlendert durch das „Centre Ville“ und ist in 2 h schon durch. Aber es hat was und der Blick über die Bucht und auf die Felsen ist schon schön. Besonders wenn man wieder dieses klare Wasser bewundern kann mit den kleinen Riffs, an denen die Wellen brechen. Noch einen kleinen Cafe genossen und auf ging es in den nächsten Supermarkt, um sich für die nächsten Nächte auf dem Campingplatz zu wappnen. Wir fanden einen zwischen Calvi und Porto und weiter ging es!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.