Algajola – Camping De La Plage

Bastia erreichten wir, wie versprochen, um 7 Uhr und auf ging es Richtung Calvin nach Algajola. Dort soll es einen schönen Campingplatz am Strand geben. Zwischendurch waren wir einkaufen in einem E-Leclerc. Es gab zum Picknick am Strand leckeren korsischen Käse, Salami, Schinken und Gambas. Der „Plage de Bodri“ bei L’Île-Rousse war super schön, sauber und das Wasser kristallklar. Hinter uns lag direkt auch ein Campingplatz. Wir wären fast da geblieben, so herrlich und ruhig war es dort.

camping_de_la_plage

Aber dann erreichten wir den empfohlenen Campingplatz. Schöner Strand, sauberes Wasser, bei Wind hervorragend zum surfen, Wellenreiten oder Kitesurfen. Aber auch das Schnorcheln vor der kleinen Burg lohnt sich, mit den SUP über das Wasser gleiten und vor der kleinen City ein wenig tauchen gehen. Was will man mehr im Urlaub?

Der Campingplatz ist, wie gesagt, sehr schön gelegen, man zeltet unter den Bäumen, hört das Meer rauschen und genießt den Sonnenuntergang. Abends wird entweder lecker selber gekocht oder man geht ins Dorf und genießt bei einem Bier oder Gläschen Wein den Abend.

Nach 2 Tagen ging es dann aber auch für uns weiter. Hätte der Surfshop noch offen gehabt, hätte man auch noch einen Tag länger bleiben können um in der Bucht zu surfen, aber auch der Rest von Korsika wartet darauf, von uns erkundet zu werden!

 

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.